Die drei neuesten Rezensionen, Sachgebiete siehe Menü "Bücher/Filme"

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Cover: Die Königlich Preußischen Staatseisenbahnen

Zum Inhalt

Nach einem sehr kurzen geschichtlichen Überblick folgt die Darstellung der Entwicklung von Lokomotiven und auch Wagen, getrennt nach Gattungen und im zeitlichen Ablauf. Zusammen mit den Zeichnungen und Fotos im Anhang bietet das Buch einen guten Überblick über den Fuhrpark der K.P.E.V. für die Zeit etwa ab Verstaatlichung bis zum aufgehen in der Deutschen Reichsbahngesellschaft (nach 1920).

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bismarck war für sie alles, und sie ihm das Beste und Liebste im Leben. (Seite 115)

 

Cover: Otto von Bismarck und Johanna von PuttkamerZum Inhalt

Otto Fürst von Bismarck war lange Jahre preußischer Ministerpräsident und der erste Kanzler des Deutschen Reiches. Seine Frau Johanna von Puttkamer, mit der er rund 47 Jahre bis zu ihrem Tod verheiratet war, gilt weithin oft als unscheinbar.
Die Autorin räumt mit diesem Vorurteil in ihrer Doppelbiographie gründlich auf. „Was als Verbindung aus politischen Erwägungen begonnen hatte, wurde zu einer Liebesgeschichte, die fast fünfzig Jahre währte.“ (Klappentext) Sowohl Bismarck als auch seine Frau werden in diesem Buch als Menschen vorgestellt, die Pläne hatten, immer wieder durch Umstände beeinträchtigt wurden und sich irgendwie arrangieren mußten - mit der Welt und miteinander. Es wird deutlich, wie sehr der Politiker Bismarck auch ein Familienmensch mit ganz normalen Bedürfnissen, die freilich hinter den „Sachzwängen“ immer wieder zurückstehen mußten, war.
So gelingt im Verlauf des Buches ein Blick hinter die Fassade des Politikers und die Menschen kommen zum Vorschein.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wir werden eher erleben, daß ein Telegramm einen Krieg auslöst als einen beendet, das versichere ich Ihnen. (Seite 709)

 

Cover: Der JahrhundertsturmZum Inhalt

Unter teils dramatischen Umständen lernen sich Alvin von Briest, Paul Baermann und der Polizist Bronikowski kennen und schätzen. Es entsteht eine Freund- und Kameradschaft, die ein Leben lang anhalten wird. Kompliziert wird es erst, als sich Alvin und Paul in Paris in dieselbe Frau verlieben: Louise Ferrand, die schließlich Alvin heiratet.
Die vier leben in einer aufregenden Zeit: Aufkommen und Ausbau der Telegraphie wie der Eisenbahn, Märzrevolution, Krieg gegen Österreich und schließlich gegen Frankreich. Dabei kommen sie immer wieder in Kontakt mit Personen der Zeitgeschichte, allen voran Otto von Bismarck, mit dem sich Alvin anfreundet.
Somit ist der zeitliche Rahmen, der rund vierzig Jahre deutscher und Eisenbahngeschichte umfaßt, gesteckt. Es ist eine Welt im Auf- und Umbruch, in der sich die Figuren zurecht finden müssen.